Blog

Okt 15
SEO Tipps

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist das deutschsprachige Pendant zum englischen Ausdruck „Search Enginge Optimization“. Bei der Suchmaschinenoptimierung werden natürliche Ergebnislisten der Suchmaschinen durch spezifische Maßnahmen beeinflusst. In der natürlichen Ergebnisliste werden Ihnen die Suchergebnisse angezeigt, die aufgrund der Algorithmen von Suchmaschinen erstellt werden. Das Ziel dieses Algorithmus ist es, möglichst relevante Suchergebnisse für die Suchanfragen von Internetnutzern zu liefern. Diese Ergebnisse können im Gegensatz zu den Pay-Per-Click Anzeigen nicht mit Geld beeinflusst werden.  Das heißt, die Platzierung in dieser Ergebnisliste kann nicht erkauft werden, sondern nur durch die Suchmaschinenoptimierung beeinflusst werden. Bei der Suchmaschinenoptimierung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle.

6 effektive Maßnahmen, die Ihre Präsenz in Suchmaschinen verbessern werden!

1. Keywords

Keywords sollten mit Bedacht gewählt und eingesetzt werden. Entscheidend ist, nur Begriffe zu verwenden, die mit dem Inhalt der Seite korrespondieren. In der Vergangenheit wurde diese Tag-Methode durch Suchmaschinenoptimierer häufig missbraucht, es wurden dutzende von Keywords in die Meta-Tags eingepflegt, in der Hoffnung unter all den Begriffen in den Suchmaschine gefunden zu werden, auch wenn die Schlagwörter thematisch gar nicht zur Seite passten. Die Suchmaschinen erkannten dieses Spammingproblem (Penguin-Update), was zu starken Einbußen für die Suchmaschinenoptimierung führte. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich auf die wesentlichen Keywords zu beschränken, um im Algorithmus der Suchmaschine nicht als Spam auffällig zu werden, dies hätte negative Rankingergebnisse zur Folge!

2. Description-Tag

Der Decription-Tag ist die kurze Beschreibung einer Website. Er sollte in ein bis zwei Sätzen die wesentlichen Informationen zur Website und dessen Nutzen für den User enthalten. Der Beschreibungstext einer Website ist insofern wichtig, da er oftmals für den Besuch einer Website entscheidend sein kann. Die Suchmaschine sucht sich hierfür einen beliebigen Textausschnitt aus dem Inhalt der Website aus, oder man bestimmt manuell selbst, welche Inhalte im Beschreibungstext erscheinen sollen. Neben der Orientierung für den Nutzer, gibt der Beschreibungstext auch der Suchmaschine eine Übersicht zu den Inhalten der Website. Deswegen sollte auch hier für jede Unterseite ein individueller Descriptionstext erstellt werden, um der Suchmaschine zu ermöglichen das gesamte Angebot der Website zu erfassen. Der Decriptionstext sollte zum einen informativ sein und zum anderen den Nutzer motivieren, die Website zu besuchen.

3. Title-Tag

Ein wesentlicher Faktor in der Suchmaschinenoptimierung ist der Title-Tag. Der Title-Tag erläutert dem Nutzer in weniger als 65 Zeichen und möglichst nicht mehr als 7 Worten die Kerninformationen einer Website. Er erscheint als Titel zur Seite unter dem Link der Website in der Ergebnisliste einer Suchmaschine. Der Title-Tag sollte relevante Suchbegriffe am Anfang der Kurzbeschreibung beinhalten und so ausgewählt werden, dass der Titel die tatsächlichen Inhalte der Website mitteilt. Hilfreich ist es, für jede Unterseite der Website einen eigenen einzigartigen Titel für den Inhalt der einzelnen Unterseiten zu erstellen.

4. Dateinamen und Überschriften

Dateinamen und Überschriften sollten ebenfalls relevante Schlagwörter beinhalten. Statt eine Datei nur „bild.jpg“ zu nennen, sollte hier ein Keyword verwendet werden. Da Suchmaschinen nur Text auslesen und identifizieren können, werden sie die Keywords erkennen und das Unternehmen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit als mit dem Dateinamen „bild.jpg“ in der Ergebnisliste präsentieren.

5. Interne Verlinkung

Interne Verlinkungen auf der Website zu themenähnlichen Beiträgen sind ebenfalls von großer Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung. Für die Linktexte sollten Keywords verwendet werden. Suchmaschinen können dann diese internen Verlinkungen den verwendeten Schlagwörtern zuordnen.

6. Externes Linkbuilding

Wie heißt es so schön: „Content is King, but Linking is Queen“. Neben den Inhalten ist die Verlinkung der Website der zweitwichtigste Faktor für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Da sich Suchmaschinen nicht nur auf die gesammelten Informationen einer Website stützen, sondern eine möglichst akkurate Ergebnisliste dem Nutzer liefern möchte, holen sie sich zudem Referenzen von Dritten, also anderen Websites ein. Hierdurch soll die Onpage ermittelte Relevanz durch externe Referenzen validiert werden.

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Permanentgeschäft!

Erfolgreiches SEO gleicht einem permanenten Puzzlespiel, bei dem das letzte Puzzle-teil allerdings nie zum Einsatz kommt. Und glaubt man gerade vor der Fertigstellung zu stehen, scheint an einer bereits vollständigen Ecke das Motiv nicht mehr schlüssig und muss neu sortiert werden“ (Broschart, 2011, S. 211)

Zuletzt stellt die Suchmaschinenoptimierung ein Permanentgeschäft dar. Suchmaschinenbetreiber arbeiten fotlaufend an ihren Algorithmen und Bewertungskriterien für das Ranking in Ihren Ergebnislisten. Aus diesem Grund sollten Sie genügend Zeit in Ihre Suchmaschinenoptimierung investieren, um sich eine guten Position in der Ergebnisliste zu sichern und langfristig halten zu können!

 

Daniela Kanka

Social Media Managerin

Kommentare