Blog

Sep 30
Google Algorithmus Updates

Das Penguin Update – Was hat sich geändert?

Lange Zeit wurde es angekündigt, nun ist es da. Der Startschuss für die vierte Version des Penguin Updates von Google ist gefallen. Seit dem ersten Roll-out gab es drei aktualisierte Versionen des Updates. Was ist Penguin und was hat sich im neuen Update geändert? Die wichtigsten Fakten zu Google Penguin haben wir für Sie zusammengefasst.

Der Google Algorithmus und seine Updates

Um den Nutzern von Suchmaschinen die Suche nach bestimmten Begriffen zu erleichtern, hat Google einen komplexen Algorithmus entwickelt. Über bestimmte Signale, die der Nutzer bei seiner Suche kommuniziert, versucht Google durch die Verwendung der Algorithmen herauszufinden, welches die besten Ergebnisse für Ihre Anfrage sind. Die Algorithmen werden laufend durch Google getestet und verändert. Ziel einer jeden Google Algorithmus-Änderung, auch Google Update genannt, ist es, die Qualität der Suchergebnisse für den Nutzer zu erhöhen. Für diese Anpassungen gibt Google diesen Updates kreative Namen.

Google Penguin Update ist eine eben solche Veränderung des Algorithmus, das erstmals am 24. April 2012 ausgerollt wurde.  Bei diesem Update dreht sich alles um die Identifizierung von Spam, Verlinkungen und Backlinks.

Was versteht Google unter Spam?

Unter Spam klassifiziert Google sämtliche Techniken, die Betreiber von Webseiten verwenden, um eine möglichst gute Rankingposition in den Suchergebnissen zu erzielen. Zu den bekanntesten Techniken gehören das Keyword Spamming und das Link Cloaking. Diese Techniken dienen aber einzig und alleine den Webseitenbetreibern und haben keinerlei Nutzen für den User der Website. Aus diesen Gründen möchte Google unterbinden, dass diese Seiten zu Unrecht auf Toppositionen ranken. Google erkennt mit Hilfe des Penguin Filters die Websites, die unnatürliche Backlinkmuster aufweisen oder Keyword-Stuffing betreiben. Diese werden abgestraft, indem sie keine gute Position in den Suchergebnislisten mehr erhalten oder gänzlich vom Google Index gestrichen werden.

Penguin – das hat sich geändert.

Seit dem ersten Roll-out gab es drei aktualisierte Versionen des Updates. Jedes einzelne Update zielt darauf auf, das Spamming in den Suchergebnissen weiter einzudämmen.

Die wohl wichtigste Penguin Änderung ist die Integration von Penguin in den Core Algorithmus. Somit hat dieses Update seine Experimentierphase hinter sich ist nun ein fester Bestandteil des Google Algorithmus‘.

Mit dem neuen Update kommen zwei zentrale Eigenschaften daher. Penguin arbeitet nun in Echtzeit und überprüft Websites mehrschichtig. Während in der Vergangenheit vom Penguin abgestrafte Websites immer bis zum nächsten Update warten mussten, um wieder normal im Index gelistet zu werden, ist dies in Zukunft bereits nach dem nächsten Crawling möglich. Crawling ist eine Software, mit der Google öffentlich zugängliche Webseiten erkennt und durchsucht. Die zweite wichtige Eigenschaft ist die Mehrschichtigkeit. Während zuvor die gesamte Domain überprüft wurde, wird dies nun für die einzelnen Unterseiten geschehen. Hierdurch wird das Abstrafen der gesamten Domain verhindert.

 

Daniela Kanka

Social Media Managerin

Kommentare