Blog

Okt 31
Digitalisierung

Digitale Transformation – ein Buzzword mit Zweck!

Viele Unternehmer haben inzwischen erkannt, dass ein Wandel in der Gesellschaft hin zum Digitalen unverkennbar ist. Welche Auswirkungen hat der digitale Wandel auf Unternehmen und an welcher Stelle besteht Handlungsbedarf? Die digitale Transformation – das Buzzword der letzten 2 Jahre in 5 Minuten erklärt.

Jedes Unternehmen ist bestrebt, seine Position im Wettbewerb aufrecht zu erhalten. Es besteht das Interesse daran, Veränderungen wahrzunehmen und auf diese zu reagieren. Neue digitale Technologien, angefangen bei der mobilen Kommunikation über soziale Medien bis hin zu Webanalysetools, erobern die Wirtschaft immer schneller. Die neuen digitalen Technologien werden sowohl von Kunden- als auch von Unternehmensseite genutzt. Sie sind längst in unseren privaten sowie geschäftlichen Alltag integriert!

Digitalisierung ist seit langem ein Megathema – immer wieder sprechen wir darüber.

„Mit dem Begriff digitale Transformation wird der zielgerichtete Einsatz von digitalen Technologien bezeichnet, um die eigenen Wertschöpfungsprozesse unter Einsatz von digitalen Technologien neu- oder umzugestalten.“ (Ralf T. Kreuzer & Karl-Heinz Land )

Diese Veränderungen bedeuten für Unternehmen allerhand Handlungsbedarf. Anpassungen auf strategischer Ebene sind zwingend erforderlich. Eine Auseinandersetzung mit modernen Märkte, neuen Lebens- und Arbeitswelten müssen vollzogen werden und eine eigene digitale Transformation der Unternehmenskultur stattfinden. Die digitale Transformation findet auf allen Ebenen im Unternehmen statt. Beginnend bei der Interaktion mit den Kunden, die Anpassung der operativen Geschäftsprozesse bis hin zu den Mitarbeitern eines Unternehmens. Besonderheit vieler dieser Technologien ist die Interaktion in Echtzeit – bestes Beispiel sind hier die sozialen Medien.

Die Digitale Transformation betrifft nicht nur das Handeln, sondern auch das Denken!

Bisher war es für viele Unternehmen nicht nötig, ihre Geschäftsprozesse zu modernisieren und sich von traditionellen Verhaltensmustern zu trennen. Durch die neuen digitalen Technologien geraten Unternehmen aber nun unter Druck. Ein zunehmender Wettbewerb, gekoppelt mit den digitalen Neuheiten, zwingen Unternehmen zum Umdenken. Zudem werden Kundenwünsche und deren Erwartungshaltung an Unternehmen immer anspruchsvoller. Während vor geraumer Zeit die Verfügbarkeit eines einfachen Internetauftritts ausreichend war, werden heutzutage neben einer mobil verfügbaren Website auch noch APPs und sämtliche Zusatzfunktionen erwartet. Entscheidend ist, dass die digitale Transformation ein fortlaufender Prozess ist. In Zukunft werden weitere Technologien entwickelt, auf jene es dynamisch zu reagieren gilt. Es wird immer wieder nötig sein, die bestehenden Strukturen zu analysieren, zu hinterfragen und an die neuen Marktentwicklungen anzupassen!

Daniela Kanka

Social Media Managerin

Kommentare