Blog

Mrz 22
Soziales Netzwerk

Online Marketing mit YouTube

YouTube – die absolute Nr. 1 der Online Video Plattformen. Uploads von mehr als 300 Stunden Videomaterial pro Minute und rund 1,3 Milliarden Nutzern machen die Plattform, neben dem Filme-Portal, zu einem riesigen sozialen Netzwerk. 

Eine Einführung in die YouTube Welt

Das im Mai 2005 gegründete Unternehmen YouTube gehört zur Google Inc.. Auf YouTube haben die Nutzer die Möglichkeit, zum einen selbst erstelle Videos über das Netzwerk zu veröffentlichen, und zum anderen von anderen Nutzern erstelle Videos zu entdecken und anzusehen. Den Charakter eines sozialen Netzwerks bekommt die Plattform durch vielfältige Interaktionsmöglichkeiten. Diese sind stark an die klassischen Möglichkeiten der Interaktion in sozialen Netzwerken angelehnt. Nutzer haben hier die Möglichkeit die Videobeiträge mit einem „gefällt mir“ zu markieren, den Beitrag zu kommentieren oder auch zu teilen.

YouTube bietet ein Forum, in dem Menschen interagieren, sich informieren und andere Nutzer auf der ganzen Welt inspirieren können. (YouTube)

Die Nutzung und Verbreitung von Videos, auf der Plattform, wächst weiterhin explosionsartig. Jede Stunde laden die Nutzer mehr als 300 Stunden an neuem Videomaterial hoch. Um unter dieser Fülle an Videos bei den Nutzern aufzufallen, bedarf es einem professionellen Auftritt und einer klaren YouTube Marketingstrategie.

Erfolgreich auf YouTube loslegen

Der Grundgedanke ist ganz einfach. Einfach kostenlos anmelden und loslegen. Sofern Sie bereits einen Dienst von Google nutzen (z.B. Gmail), können Sie sich einfach mit diesen Zugangsdaten anmelden. Entscheidend für Ihren späteren Erfolg auf YouTube ist aber die vorausgegangene Prüfung, über den tatsächlichen Nutzen der Plattform, für das eigene Marketing. Prüfen Sie also im Vorfeld, ob Ihnen die Präsenz zur Erreichung Ihrer Marketingziele helfen wird und ob Sie hier auch die entsprechenden Zielgruppen erreichen können.

Nun werden Sie etwas Zeit investieren um Ihre Präsenz authentisch und vollständig zu gestalten. Nachdem Sie Ihre Kontoeinstellungen angepasst haben folgt der eigentliche Inhalt Ihres Accounts.

Kanalname, Titelbild & Co.

Nun geht es an die Erstellung eines sogenannte YouTube-Kanals. Der YouTube-Kanal ist vergleichbar mit der Fanpage auf Facebook. Auf Ihrem Kanal können Sie Ihre eigenen Videos den Nutzern zur Verfügung stellen, Playlists erstellen und mit den anderen Nutzern in Kontakt treten.

Die Erstellung eines Kanals ist über mehrere Wege möglich. Der einfachste Weg ist die Erstellung über einen Klick auf den „Video hochladen“ Button. Weiter haben Sie die Möglichkeit direkt über das Menü „Kontoeinstellungen“ einen Kanal zu eröffnen. Hier bestimmen Sie auch welchen Namen Ihr Kanal tragen soll.

Zeigen Sie Gesicht!

Ihr Kanal erhält unter anderem Ihr persönliches Gesicht durch die Vergabe eines Kanalbildes (Vgl. Titelbild auf Facebook). Ihr Titelbild ist sozusagen Ihr Aushängeschild. Denn das ist das Erste, was der Nutzer von Ihnen zu sehen bekommt. Sprich, mit Ihrem Titelbild haben Sie es selbst in der Hand, wie der erste Eindruck beim Nutzer ausfallen wird. Achten Sie hier unbedingt auf eine optimale Einstellung für verschiedene Gerätetypen. Überprüfen Sie Ihr gewähltes Bild durch das Aufrufen Ihres Kanals auf verschiedenen Endgeräten. So können Sie sichergehen, dass Ihre zentrale Botschaft in den verschiedenen Darstellungsvarianten sichtbar ist.

Natürlich sollten Sie auch auf ein entsprechendes Kanalsymbol/Nutzerbild achten. Hier würde sich zum Beispiel Ihr Logo eignen. Denn das Bild erscheint nicht nur neben Ihren Kommentaren. Sie können es ebenfalls als Wasserzeichen in Ihren Videos einbetten.

Hilfreich ist hier außerdem ein Blick in die Community Guidelines. Hier können Sie prüfen, ob Ihr Bild, bzw. all Ihre Inhalte, den Richtlinien des Unternehmens entsprechen.

Social Media Verknüpfungen und SEO

Es macht Sinn die einzelnen Kanäle, die man in sein Online Marketing integriert hat, zu verknüpfen. Verfügen Sie über ein Google+ Konto, so können Sie die beiden Kanäle ganz unkompliziert miteinander verbinden. Zudem macht es auch Sinn, die eingestellten Videos auf der Website, beispielsweise mit einer direkten Verlinkung auf den YouTube Kanal, einzubetten. Darüberhinaus müssen Sie sich Gedanken machen, unter welchen Keywords Ihr Kanal, bzw. die dazugehörigen Clips gefunden werden sollen.

I can hear you!

YouTube hört mit. Denn YouTube ist in der Lage den gesprochenen Text in geschrieben Text umzuwandeln. Um mit Ihrem Clip den gewünschten Erfolg in den Suchmaschinen zu erzielen, sollten Sie sicherstellen, dass zu Beginn des Videos das Keyword in Ton und Texteinblendung integriert wird. Ebenso ist es sehr wichtig die einzelnen Beschreibungen präzise auf die Keywords abgestimmt zu erstellen. Einen optimal erstellter Titel, ebenfalls mit der Integration des Keywords, erhöht Ihre Sichtbarkeit. Überprüfen Sie daraufhin auch Ihre Untertitel – Ihre Mühe wird sich lohnen!

Und zu guter Letzt: Machen Sie auf sich aufmerksam. Teilen Sie relevante Videos von anderen Nutzern, kommentieren Sie, abonnieren und bewerten Sie die Videos anderer.

 

Daniela Kanka

Social Media Managerin

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.